Mongolisches Barbecue im Mongo’s

Die Hauptstadt der Brezn überrascht uns immer wieder. Wer hätte gedacht, dass man hier in der bayerischen Landeshauptstadt kulinarische Köstlichkeiten wie Lama, Zebra oder Känguruh bekommt. Im Restaurant Mongo’s am Oberanger ist das möglich: Das Restaurant hat sich auf ausgefallene Fleisch- und Fischarten spezialisiert. Damit die Gäste auch wirklich alle Köstlichkeiten probieren können, dürfen sie sich ihre Gerichte im Buffetstyle selbst zusammenstellen: Sie wählen die rohen Zutaten, bestimmen die Soße und übergeben an den Koch, der den Mix dann auf einem mongolischen Grill brutzelt. Frisch gegrillt wird das Mahl kurze Zeit später an den Tisch gebracht. Für den kleinen Hunger sind im Mongos 1-2 Buffetgänge möglich, für ein abendfüllendes Eventessen empfiehlt sich die All-You-Can-Eat-Variante.

Wer All-You-Can-Eat wählt, hat rund 3 Stunden Zeit, seinen Magen mit exotischen Happen zu füllen. Wem das reichlich viel erscheint – nicht täuschen lassen: 3 Stunden sind genau ausreichend, um sich gemütlich einmal quer durch das Buffet zu mampfen. Und weil das Eventessen viel Spaß macht und die Atmosphäre stimmt, sollte man ausnahmsweise darüber hinweg sehen, dass es sich beim Mongos um eine Restaurantkette handelt.

Mongo’s Restaurant  
Oberanger 28 
80331 München
089 23225800
http://www.mongos.de/restaurants/muenchen/index.php
(Bildnachweis: http://www.mongos.de)
Advertisements