De Afric: Köstlichkeiten aus Äthiopien und Eritrea

Unter der Schirmherrschaft von Promikoch Kolja Kleeberg ruft Groupon seit letzter Woche zur Local-Star-Kampagne auf. Der Sinn hinter dieser Aktion: Man soll seine direkte Umgebung neu entdecken und sich in tollen Restaurants seiner Stadt verwöhnen lassen. Netterweise hat uns Groupon eingeladen, während der beiden Special Wochen (noch bis 5.10.2014) eines der teilnehmenden Restaurants zu testen. Wir haben uns für das afrikanische Restaurant De Afric in der Theresienstraße entschieden, weil es schon längst auf unserer heimlichen Probier-Liste stand. Eine Vorspeise, 10 kleine Hauptgangvariationen und ein Dessert aus Äthiopien/Eritrea sollte laut Gutschein auf unserem Teller landen.

DeAfric Vorspeise

Das De Afric ist ein kleines Restaurant mit nur wenigen Tischen und einer afrikanisch-gemütlichen Einrichtung. Kaum hatten wir draußen Platz genommen und den Groupon-Gutschein gezückt, ging’s schon los: Der erste Gang, der Azifa Salat (ein Mix aus Linsen, Zwiebeln und Tomaten), wurde gereicht. Sämig, fast schon erdnussig, kam er daher: Sehr lecker! Nach dem Appetizer folgte Hauptspeise, die aus 10 Schüsselchen mit verschiedenen Köstlichkeiten bestand – u.a. gebratenes Rind mit Zwiebeln, Bohnen, CousCous, Auberginen, Spinat, Linsen und vieles mehr. Dazu gab’s das typisch afrikanische, schwammartige Brot.

De Afric

Alle 10 Gerichte waren gut gewürzt (nicht zu scharf), sehr schmackhaft und wurden von uns für richtig gut befunden. Die Nachspeise namens Elefanten-Joghurt erinnerte uns sehr an die griechische Variante und war ein feiner Abschluss des üppigen Menüs. Übrigens: Bei den moderaten Preisen lohnt sich auch ohne Groupon-Gutschein ein Besuch im De Afric! Wir kommen auf jeden Fall wieder.

DeAfric Nachspeise De Afric
Theresienstraße 146
80333 München
deafric.com

(Koop mit Groupon)

Advertisements