Noch ein Sportler für die Stadt: James T. Hunt Bar

Nach dem Hürdenläufer Ed Moses und dem Dreispringer Bob Beamon gibt’s nun einen weiteren berühmten Sportler in der Stadt: James Hunt, seines Zeichens Rennfahrer und Niki Lauda Konkurrent, ist jetzt Namenspatron einer Bar in der Maxvorstadt. Und auch dieser Name wurde leicht angepasst: Während aus Ed Moses Edmoses und aus Bob Beamon Bob Beaman wurde, heißt James Hunt als Bar eben James T. Hunt. Die Kneipe liegt mitten in der Maxvorstadt, zieht aber nicht nur Studenten an. Bei unserem Besuch war das Publikum gemischt – darunter auch ein paar Gäste jenseits der 30. Wir haben uns ein Glas Weißwein und einen Moscow Mule genehmigt und beide Drinks für gut befunden. Etwas teuer ist es, aber dafür gibt’s ein paar Snacks dazu.
James T Hunt Bar

James T. Hunt Bar
Schellingstrasse 32
München
http://www.jameshuntbar.com/

Advertisements