Veganes Westend: Bodhi

Im Westend hat kürzlich ein neuer Veganer aufgemacht. Klar, dass wir das Bodhi umgehend testen wollten. Überrascht waren wir von der hippen Wirtshausatmosphäre und der überzeugenden Speisekarte: Neben feinen Salaten und Süppchen finden sich viele dicke Sattmacher wie Rouladen, „Käs“-Spatzen und tierlose Burger auf dem Menü.

Veganer Burger

Für uns gab’s einmal den frischen Feldsalat mit Himbeer-Walnuss-Dressing mit gebackener Tempeh und Steckrübenchips (ca. 10 Euro) und einmal den Bodhi Burger mit Sojapflanzerl plus Kartoffel-Wedges und Salat (ca. 10 Euro).

Salat

Zum Nachtisch hatten wir außerdem die weiße und dunkle Mousse au Chocolat mit Beeren (ca. 6 Euro) – mmmhhh! Sympathisch finden wir, dass es im Bodhi auch Bier und Wein zum Essen gibt und nicht wie beispielsweise im Max Pett komplett auf Alkohol verzichtet wird.

Dessert vegan

Fazit: Wir mögen den gemütlichen Veganer, weil wir nett bedient wurden und alles vorzüglich geschmeckt hat – auch ohne Tier!

Bodhi

Ligsalzstrasse 23
80339 München
https://www.facebook.com/bodhivegan 

 

Advertisements