Große Liebe = Schnelle Liebe

Die Schnelle Liebe in der Thalkirchnerstraße macht ihrem Namen alle Ehre, denn: Wer dort isst, empfindet sehr schnell sehr viel Liebe. Die Spezialität des kleinen Restaurants sind frische, selbstgemachte Burger mit Wedges, Salat und feinen Dips. Das Fleisch ist biologisch und wird direkt vor den Augen der Gäste am Grill gebrutzelt. Die Wedges sind lecker (Pommes haben laut Karte Hausverbot) und die Dips liebevoll zubereitet. Neben der großen Burgerauswahl stehen auch Salate und Piadine auf der Karte, aber deshalb kommt nun wirklich keiner in die Schnelle Liebe. Auch die Cocktail- und Longdrinkkarte ist nett gemeint, kann aber durchaus ignoriert werden: Zum Burger gehört ein frisch gezapftes Bier.

In der Schnellen Liebe sitzt man an der Bar oder in kleinen Nischen an der Wand. Viel Platz ist nicht, Reservieren nicht möglich. Man muss also Glück haben und sich irgendwo dazwischenquetschen. Besitzer der Schnellen Liebe ist Gastronom Markus Frankl. Framkls andere Kneipen-Restaurants Nage und Sauge und Hey Luigi haben längst Kultstatus erreicht. Die Lebensgeschichte des sympathischen Wirts kann man übrigens in seinem Buch „Wer nichts wird, wird Wirt – How to open a Bar“ nachlesen.

 Schnelle Liebe
Thalkirchnerstraße 12
80337 München
Mehr Infos: schnelleliebe.de
Advertisements