Herrmannsdorfer in Glonn

Wenn schon Fleisch, dann Bio! Garantiert frisch und nachhaltig ist das Biofleisch vom Herrmannsdorfer, der in München schon einige Filialen hat (zum Beispiel am Viktualienmarkt). Die Original Herrmannsdorfer Landwerkstätten liegen allerdings etwas außerhalb von München, im rund 30 Kilometer entfernten Glonn. Der Ausflug dorthin lohnt sich, denn neben einem gemütlichen Biergarten, zünftigen Wirtshaus und tollem Hofcafé mit Marktladen, gibt’s ein kleines Museum, das über die nachhaltigen Grundsätze vom Herrmannsdorfer informiert. Das Wichtigste auf dem Hof sind aber die Tiere! Die Besucher können sich selbst überzeugen, wie die Herrmannsdorfer Schweinderl leben – nämlich gesund, frei und zufrieden.

Wir haben uns im Herrmannsdorfer Schweinsbräu (= das Wirtshaus auf dem Hof) übrigens gegen das gute Biofleisch entschieden: Die Ferkel auf dem Hof waren einfach zu süß und die Vorstellung, dass sie gleich auf unserem Teller liegen, war doch zu komisch – zufriedenes Schweineleben hin oder her.

Advertisements