Wiesn-Kulinarik (4): Oide Wiesn

Historische Fahrgeschäfte, kleine Bierzelte und bayerische Snacks – das alles findet man auf der Oiden Wiesn! Seit letztem Jahr gibt es das kleine, historische Oktoberfest, das am Rand der Festwiese liegt und drei Euro Eintritt kostet. Wir sind nicht nur gemütlich über die Oide Wiesn geschlendert, sondern haben gleich mal das Bierzelt „Zur Schönheitskönigin“ getestet. Zur Wiesnmaß im traditionellen Gwand (Steinkrug!) hatten wir – ebenso traditionell  – ein Magentratzerl. Griebenschmalz, Obatzda und Verhackertes mit Brezn und Brot für ca. 9 Euro: Wirklich lecker! Und irgendwie hat uns auch das Bier (Hofbräu) auf der Oiden Wiesn besser geschmeckt als auf der neuen. Ob’s am schönen Steinkrug liegt oder doch an den fehlenden Torkel-Touristen? Who knows.

Advertisements